Neuer Kindergarten in Holzmassivbauweise

Mattersburg: Spatenstich in der Hochstraße

Mit einem Spatenstich erfolgte am Donnerstag, den 08. November 2018 der offizielle Baustart für die 6 Gruppenräume samt Nebenräumen am bestehenden Arenal des ehemaligen Kindergartens Mattersburg/Hochstraße.

Kindergarten Mattersburg Spatenstich
vlnr: Ing. Zipfel (teamplankraft), GemRin Haider, LRin Mag. Eisenkopf, KGL Handler, Bgm. Salamon, DI Reithofer (teamplankraft), Hr. Schlappal (EBSG), DI Wiesinger (teamplankraft), Hr. Artner (Handler Bau)

Da eine Sanierung des Kindergartens in der Hochstraße nicht mehr sinnvoll gewesen wäre, wurde das Gebäude abgerissen. Der Außenspielbereich konnte jedoch in seiner bestehenden Form erhalten bleiben. Die Stadtgemeinde Mattersburg beauftragte das Architekturbüro teamplankraft ZT-GmbH mit der Planung, als Bauträger mit dem besten Angebot ging die EBSG als Sieger hervor.

Großen Wert legt man bei der Errichtung des Gebäudes auf eine ökologische Bauweise und den Einsatz natürlicher Materialien. Die Holzmassivbauweise gewährleistet ein besseres Raumklima und ermöglicht den Kindern in einer gesunden Umgebung aufzuwachsen. Es wurde außerdem bewusst auf eine kontrollierte Wohnraumlüftung verzichtet. Stattdessen werden in allen Gruppenräumen CO²-Messgeräte mit Ampelleuchten installiert, die dabei helfen sollen, ein natürliches Lüftungsverhalten zu erlernen.

Die Hanglage des Bauplatzes ist optimal geeignet für eine zweigeschossige Lösung. So wird nicht nur die nutzbare Fläche verdoppelt, sondern auch ein barrierefreier Zugang der beiden Geschosse, sowie der Außenspielanlage ermöglicht. Die beiden Bewegungsräume, die miteinander verbunden werden können und durch einen separaten Eingang zugänglich sind, stehen außerhalb der Kindergartenöffnungszeiten der Ortsbevölkerung für diverse Aktivitäten zur Verfügung.

Und was wäre ein Kindergarten ohne Rutsche? In diesem Fall wird es sogar eine ganz besondere Rutsche, denn sie wird die beiden Geschosse im Haus miteinander verbinden.

 

Zurück