11 geförderte Reihenhäuser mit Eigentumsoption

Schlüsselübergabe Bad Deutsch Altenburg

Nach gut eineinhalbjähriger Bauzeit wurde das neueste SÜDRAUM-Wohnprojekt in Bad Deutsch Altenburg fertiggestellt. Diese Woche fand die feierliche Schlüsselübergabe an die neuen Mieterinnen und Mieter statt.


Die Vertragsunterzeichnung fand im Beisein der SÜDRAUM, Geschäftsführer Peter Schlappal, dem Technischen Betreuer DI (FH) Philipp Brand, Mitarbeiterinnen der Wohnungsvergabe Doris Geppert und Susanne Kargl, der EVN, der Helvetia Versicherung und des Internetanbieters A1 im Kurzentrum Ludwigstorff statt. Peter Schlappal, SÜDRAUM-Geschäftsführer, erklärte dabei die Funktionalitäten und vertraglichen Grundlagen.


Danach wurden im Rahmen eines kleines Sektempfangs die Schlüssel feierlich an die neuen MieterInnen durch Bundesrat Gerhard Schödinger (in Vertretung von LH Mag. Johanna Mikl-Leitner), Bürgermeister Dr. Hans Wallowitsch und SÜDRAUM-GF Peter Schlappal in der Wohnhausanlage Roseggergasse 30 überreicht.


Die neuen 11 geförderten und leistbaren Reihenhäuser mit Eigentumsoption sind nach den Plänen des Architekten Marosevic entstanden und entsprechen den neuesten technischen und ökologischen Standards mit innovativer Ausstattung:
Ziegelmassivbau, Fußbodenheizung, Laminatböden in allen Wohnräumen und Fliesen in Nass- und Nebenräumen. Die Wohnfläche beträgt ca 109 m2 und der Garten reicht von ca. 60 – 130 m2.
Alle Reihenhäuser sind bereits vergeben.


„Bad Deutsch Altenburg ist eine sehr lebenswerte Stadt für Jung und Alt.“, stellt SÜDRAUM-Geschäftsführer Peter Schlappal fest und meinte weiter: „Ich freue mich, dass wir wieder ein Projekt in Bad Deutsch Altenburg realisieren konnten und wünsche den zukünftigen Bewohnern viel Freude und alles Gute.“


Bürgermeister Dr. Hans Wallowitsch gratulierte der SÜDRAUM zu „der größten aber auch schönsten Anlage“ in Bad Deutsch Altenburg: „Uns freut es besonders, dass die Nachfrage nach Wohnungen und Reihenhäusern weiterhin so groß ist und dass wir mit der SÜDRAUM einen verlässlichen Partner im Wohnungsbau gefunden haben“, freut sich Bürgermeister Wallowitsch.


Bundesrat Gerhard Schödinger merkte an, dass das Land Niederösterreich immer versucht daran ist, leistbares Wohnen für alle Generationen zu ermöglichen. „Diese Region wird von Tag zu Tag immer lebenswerter, das macht sich auch an der Wohnungsnachfrage bemerkbar.“

Beratung und Information:
Doris Geppert
SÜDRAUM - Wohnungsvergabe
Tel.: 02631 / 2205 – 23
E-Mail: d.geppert@ebsg.at
www.ebsg.at

Zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.