Generationenwohnen in Persenbeug

Schlüsselübergabe Persenbeug

Generationenwohnen in Persenbeug

Alle unter einem Dach – Generationenwohnen in Persenbeug

Mehr-Generationen-Wohnen bedeutet, dass ältere Menschen gemeinsam mit Familien und jungen Menschen unter einem Dach leben. Menschen aller Altersgruppen wohnen gemeinsam in einer Wohnanlage mit unterschiedlich großen, barrierefreien Wohneinheiten. Das neu errichtete Wohnhaus der Wohnbaugesellschaft SÜDRAUM in Persenbeug ist so ein Mehr-Generationen-Wohnhaus. Es bietet insgesamt 18 Wohnungen, 12 davon sind für „Betreubares Wohnen“, 6 Wohnungen sind für „Junges Wohnen“ vorgesehen. Zudem steht noch ein geräumiger Gemeinschaftsraum für diverse Feierlichkeiten und andere Zusammenkünfte zur Verfügung. Ein allgemeiner Bereich, eventuell für einen Arzt, ist ebenfalls eingeplant. Für die jüngsten Bewohner bietet die Wohnhausanlage einen Spielplatz. 

Mobile Betreuung – teilbetreutes Wohnen

Alleine, selbstbestimmt in einer Wohnung zu leben und trotzdem Hilfe und Unterstützung zu erhalten ist für viele ältere Menschen eine wichtige Grundvoraussetzung um sich im Alter wohlfühlen zu können. Daher gibt es in diesem Wohnhaus auch die Möglichkeit einer Teilbetreuung gegen eine monatliche Pauschale. Das Betreuungsangebot über die Volkshilfe umfasst beispielsweise die Organisation von „Essen auf Rädern“, eine 24-Stunden Rufbereitschaft für Notfälle, Zusatzdienste wie Reinigung und Friseur, Beratungsangelegenheiten, wöchentliche Besuche und noch vieles mehr.

Feierliche Schlüsselübergabe in Persenbeug

Nach 1 1/2-jähriger Bauzeit wurden die 18 geförderten Generationenwohnungen der Gemeinnützigen Wohnbaugesellschaft Südraum in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Persenbeug in der Mozartstraße fertiggestellt. Am 07.12.2017 fand die feierliche Schlüsselübergabe an die neuen MieterInnen statt. 

Die Wohnhausanlage ist nach den Plänen des Architekturbüros Wöhrer entstanden und entspricht den neuesten technischen und ökologischen Standards mit innovativer Ausstattung:  Ziegelmassivbau, kontrollierte Wohnraumlüftung, Laminatböden in allen Wohnräumen und Fliesen in Nass- und Nebenräumen. Die Wärmeenergieversorgung erfolgt über eine Pelletsanlage, die Beheizung erfolgt mittels Heizkörper.  Jede Wohnung verfügt über eine Freifläche wie Garten oder Terrasse, ein Kellerabteil und hat eine Wohnnutzfläche von rd. 50 m².  

Südraum-Geschäftsführer Peter Schlappal, Ing. Jörg Hoffman (Technischer Leiter der SÜDRAUM), Sigrid Trenkmann und Doris Geppert von der SÜDRAUM Wohnungsvergabe erklärten die Funktionalitäten und vertraglichen Grundlagen. 

Im Beisein von LR Karl Wilfing (in Vertretung von LH Johanna Mikl-Leitner), VBgm. Gerhard Leeb (in Vertretung von Bgm. Manfred Mitmasser), Präsident der Volkshilfe Niederösterreich Prof. Ewald Sacher und des Südraum-Geschäftsführers Peter Schlappal, wurden die Wohnungsschlüssel an die neuen MieterInnen feierlich übergeben. Pfarrer Mag. Jan Skrzypek übernahm die Segnung der Wohnungen.  

Es sind noch wenige Wohnungen frei.

Beratung und Information:
SÜDRAUM – Wohnungsvergabe
Doris Geppert
Tel.: 02631/2205-23

E-Mail: d.geppert@ebsg.at

Internet:www.ebsg.at

 

Zurück